Haupt Spielen Steam öffnet nicht? Hier ist die Lösung

Steam öffnet nicht? Hier ist die Lösung

Haben Sie so ziemlich alles versucht, aber Steam lässt sich einfach nicht öffnen? Glücklicherweise kann es leicht behoben werden und hier erfahren Sie, wie Sie Steam wieder öffnen können!



VonThomas Bardewell 3. Januar 2022 Reparieren des Steam-Bibliotheksordners

Sind Sie frustriert von Dampf Lässt sich wiederholt nicht öffnen?

Wir haben die Lösung hier in diesem Handbuch.



Um das Problem einzugrenzen, haben wir die Fixes von den häufigsten bis zu den undurchsichtigsten aufgelistet.

Beginnen Sie von oben und arbeiten Sie sich zum Ende vor, bis Steam wie beabsichtigt geöffnet wird.

InhaltsverzeichnisZeigen

Schließen Sie Steam im Task-Manager und starten Sie neu

Einer der häufigsten Gründe dafür, dass eine Anwendung nicht gestartet wird, ist, dass sie zuvor nicht vollständig geschlossen wurde.

Wenn Sie versuchen, es zu starten, öffnet der PC es effektiv, bis es den gleichen Zustand erreicht wie die eingeschlossene Version, die im Hintergrund läuft, wodurch eine Art Tor entsteht, über das der Öffnungsvorgang nicht fortschreiten kann. Um dies zu beheben, müssen wir sicherstellen, dass alle früheren Iterationen von Steam vollständig geschlossen werden.



  1. Drücken Sie Strg+Alt+Entf auf der Tastatur und wählen Sie Task-Manager aus den Optionen, die auf dem Bildschirm angezeigt werden. Alternativ können Sie mit der rechten Maustaste auf die Windows-Taskleiste klicken und „Task-Manager“ aus dem angezeigten Kontextmenü auswählen.
  2. Finden Sie im Task-Manager alle Steam-Prozesse, der wichtigste ist Steam Client Bootstrapper.
Steam hat nicht genug freien Speicherplatz
  1. Klicken Sie auf die Prozesse und klicken Sie unten auf „Task beenden“.
  2. Warten Sie, bis die Prozesse aus der Liste des Task-Managers verschwunden sind, und starten Sie dann Steam.

Führen Sie Steam als Administrator aus

Wenn der obige Fix nicht funktioniert, ist es an der Zeit, Steam alle Berechtigungen zu erteilen, die für einen erfolgreichen Start erforderlich sein könnten, mit anderen Worten, Steam als Administrator auszuführen. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten.

Methode 1

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Steam-Symbol auf Ihrem Desktop (oder in der Taskleiste, je nachdem, wie es auf Ihrem speziellen Computer eingerichtet ist) und klicken Sie auf „Als Administrator ausführen“.
Steam-Reparaturspiel
  1. Wenn dies funktioniert, wird Steam wie gewohnt geöffnet.

Methode 2

Steam-Download-Festplattennutzung
  1. Beginnen Sie mit einem Rechtsklick auf das Windows-Startmenüsymbol in der rechten unteren Ecke des Desktops.
  2. Wählen Sie „Ausführen“ aus der angezeigten Liste.
  3. Geben Sie den Speicherort des Steam-Verzeichnisses in das leere Feld Ausführen ein. Der Pfad ist im Allgemeinen C:Program Files (x86)Steam oder eine Variante davon. Es kann jedoch anders sein, wenn Sie Steam auf einer anderen Partition als der, auf der Windows installiert ist, oder einer externen Festplatte installiert haben.
  4. Suchen Sie im Steam-Verzeichnis die Datei mit dem Titel Steam.exe.
  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie „Eigenschaften“.
  6. Navigieren Sie unter den Optionen oben im Fenster zur Registerkarte „Kompatibilität“.
  7. Setzen Sie ein Häkchen neben der Option „Dieses Programm als Administrator ausführen“.
  8. Klicken Sie auf „Übernehmen“ und „OK“.
  9. Starten Sie Steam wie gewohnt.

Clientregistrierung aktualisieren

Die Registrierung von Steam ist anfällig für gelegentliche Schluckaufe, bei denen sie in einer Schleife hängen bleibt, die verhindert, dass der Client vollständig geladen wird. So aktualisieren Sie die Registrierung des Steam-Clients. Beachten Sie, dass neuere Versionen von Steam die Client-Registrierungsdatei abgeschafft haben, fahren Sie also mit dem nächsten Schritt fort, wenn dies bei Ihnen der Fall ist.

  1. Schließen Sie zunächst alle Steam-Prozesse, die über den Task-Manager verarbeitet werden, wie oben beschrieben.
  2. Öffnen Sie ein Windows Explorer-Fenster und navigieren Sie zum Steam-Verzeichnis (C:Program Files (x86)Steam in den meisten Fällen oder das Verzeichnis, das Sie bei der Installation von Steam angegeben haben).
  3. Suchen Sie im Steam-Verzeichnis die Datei namens ClientRegistry.blob und ändern Sie den Namen in ClientRegistryOld.blob.
  4. Starten Sie Steam. Der Client erstellt eine neue Registrierungsdatei, die hoffentlich das verpfuschte Startproblem behebt.

Löschen Sie den AppCache

Ähnlich wie beim Registrierungsproblem ist der Steam-Appcache anfällig für Probleme. Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Cache zu löschen.

  1. Stellen Sie wie oben sicher, dass Steam über den Task-Manager korrekt geschlossen ist.
  2. Navigieren Sie mit einem Windows Explorer-Fenster zum Steam-Verzeichnis.
  3. Suchen Sie die Datei mit dem Namen „appcache“.
  4. Erstellen Sie eine Kopie davon und speichern Sie sie für einen einfachen Zugriff an einem anderen Ort, beispielsweise auf dem Desktop. Die Sicherung ist eine Vorsichtsmaßnahme für den Fall, dass Sie auf Probleme stoßen und zum vorherigen Zustand des Caches zurückkehren müssen.
Steam-Download-Fehler
  1. Löschen Sie die Appcache-Datei.
  2. Starten Sie Steam wie gewohnt und erlauben Sie dem Client, den Appcache-Ordner neu zu erstellen.

Steam neu installieren

Wenn all dies fehlschlägt, ist die Neuinstallation von Steam unsere nächste Option, da es eine saubere Liste von Dateien und Daten bereitstellt, mit denen der Client beim Start arbeiten kann.

  1. Klicken Sie zum Starten mit der rechten Maustaste auf das Windows-Startmenüsymbol und klicken Sie in den aufgelisteten Optionen auf „Suchen“.
  2. Geben Sie im Suchfeld „Systemsteuerung“ ein und klicken Sie auf das erste gleichnamige Ergebnis.
  3. Klicken Sie direkt unter dem Symbol „Programme“ auf „Programm deinstallieren“.
  4. Suchen Sie die Steam-App in der Liste und klicken Sie darauf.
Festplattennutzung Steam
  1. Klicken Sie auf Deinstallieren und folgen Sie den Schritten des Deinstallationsassistenten.
  2. Laden Sie die Steam-Installationsdatei herunter hier von der Steam-Website.
  3. Doppelklicken Sie auf die heruntergeladene ausführbare Datei und folgen Sie den Installationsschritten.
  4. Starten Sie Steam.

Führen Sie Malwarebytes aus

Wenn Sie alle oben genannten Schritte ausprobiert haben, ist das Problem möglicherweise schwerwiegender. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass Malware – die speziell entwickelt wurde, um die Funktionsweise von Steam zu beeinträchtigen – Ihren PC infiziert hat, empfehlen wir dringend, ein Malware-Entfernungsprogramm wie Malwarebytes auszuführen.

Es ist bekannt, dass Adware, Trojaner, Viren, Würmer und Spyware den Start von Steam beeinflussen.

Malwarebytes herunterladen hier . Installieren Sie das Programm und führen Sie einen Scan durch, damit es Ihr System von Malware befreien kann, die es aufnimmt.

Diese könnten Ihnen auch gefallen